Unternehmen

Über uns

Heinrich von Loh gründete am 1. März des Jahres 1883 im Alter von 24 Jahren eine Dach- und Schieferdeckerei in Wietzendorf. Im Jahre 1887 begann er mit der Produktion von eigenen Zementpfannen, um die Wintermonate zu überbrücken. Die von Loh'schen Zementpfannen waren so gut, dass sie auf der Gewerbeausstellung 1922 in Soltau eine Medaille bekamen. Bis Celle und Harburg sowie in die Kreise Rotenburg und Uelzen nahmen die Kunden auf Grund der großen Nachfrage eine Lieferzeit von bis zu sechs Monaten in Kauf.

So florierte die "Dach- und Schieferdeckerei, Zementwaren- und Baumaterialienhandlung Heinrich von Loh", die 1912 um die Bauklempnerei erweitert wurde. Ab 1934 führte Walter von Loh die Firma weiter und stellte 1954 die handgefertigte Produktion von Zementpfannen ein, da diese mittlerweile unwirtschaftlich geworden war. 1972 übergab Walter von Loh den Betrieb an seine Söhne Walter und Hans-Heinrich von Loh.

1986 wurde das Unternehmen aufgeteilt. Walter übernahm den Betriebsteil in Munster, der heute leider nicht mehr existiert.

Hans-Heinrich übernahm den Stammsitz in Wietzendorf und führte diesen bis Ende 2016.

2004 legte sein jüngster Sohn Johannes von Loh erfolgreich die Meisterprüfung in St. Andreasberg sowie 2009 die Prüfung zum Betriebswirt (HWK) in Lüneburg ab und übernahm am 01.01.2017 den Betrieb.

Seit jeher wurde in die Modernisierung von Maschinen und Werkzeugen sowie in die Weiterbildung der Mitarbeiter investiert, um den stetig wachsenden Anforderungen aus neuen Technologien und Werkstoffen, sowie den aktuellen Regelwerken, Normen und Verordnungen gerecht zu werden.

Wir steigen Ihnen gern auf´s Dach